Sonntag, 18. Juni 2017

Review | Kinetics 'Escape' Collection, Teil 1.


Letzte Woche erreichte mich ein Überraschungspaket von Kinetics, deren aktuelle Sommerkollektion 'Escape'* ich nun für euch testen darf. Vielen Dank an dieser Stelle an Venus Kinetics Germany! Einen ersten Eindruck der Lacke könnt ihr euch zum Beispiel auf deren Instagramaccount verschaffen. Meine liebe Kollegin Antonia aka Mausigrau hat ebenfalls bereits ein paar wunderschöne Bilder der Kollektion in ihrem Instafeed geteilt. Kaufen könnt ihr die folgenden Lacke beispielsweise im Kinetics Online Shop. Die erste Hälfte der Edition möchte ich euch heute zeigen, aufgrund leichten Unistresses gibt's die nächste Hälfte dann in ein oder zwei Wochen.

Why Not, My Friend*




Aktuell trage ich den unauffälligsten Lack der Kollektion auf den Nägeln, da ich mit ihm den allgemeinen Halt auf den Nägeln testen möchte. Zu diesem Thema wird es dann Ende der Woche einen kurzen Blogbeitrag geben. Der hübsche, sommerlich helle Lack liegt exakt in der Mitte zwischen erwachsenem Nude und Schweinchenrosa. Finde ich klasse!


Der Pinsel aller Kinetics-Lacke ist wunderbar breit aufgestellt, vorne rund abgeschnitten und fächert beim Lackieren praktisch auf. Ein Foto reiche ich im Post zum Topcoat nach. Die Konsistenz der Lacke mag ich ebenfalls sehr gerne, sie sind durchweg etwas dicklicher formuliert und verlaufen daher nicht sofort Richtung Nagelhaut. Lackiert habe ich rund drei Schichten, was der hellen Farbe des Nagellacks geschuldet sein könnte. Könnte schreibe ich bewusst, denn ihr werdet sehen, dass sich diese drei Schichten wie ein roter Faden durch die Kollektion ziehen. Die Trockenzeit war recht kurz, weshalb ich mit der größeren Anzahl an Schichten als sonst auch kein großes Problem habe.


Kiss Me Not*




Mein erster Favorit war allerdings der quietschrote Lack Kiss Me Not*, der mich irgendwie an alte Autos erinnert. Für mich sind nämlich alle alten Autos rot, die Vorstellung gefällt mir. Für den kommenden beziehungsweise aktuell ja bereits vorhandenen Sommer ist die grelle Farbe ein Traum - auch wenn sie sich sicher mit keiner Hautfarbe dieser Welt verträgt.


Anderer Lack, ähnliche Eigenschaften. Der Pinsel ist hier natürlich gleich geschnitten, weshalb sich auch dieser Lack mit derselben dickeren Konsistenz angenehm auftragen lässt. Die Trockenzeit ist wieder kurz, jedoch waren auch wieder ganze drei Schichten notwendig. Auch ohne Topcoat kann Kiss Me Not sich mit seinem eigenen Glanz ganz gut sehen lassen.


Shark In The Pool*




Als allgemeiner Favorit der Kollektion wurde, wenn man Social Media Glauben schenken darf, wohl Shark In The Pool* auserkoren. Das kräftige, helle Blau mit leichtem Türkisstich hat für mich etwas nixenhaftes, ich fühle mich ein wenig an ein buntes Korallenriff versetzt. 


Der Auftrag ging wieder leicht von der Hand, die üblichen drei Schichten sind ebenfalls erneut zügig getrocknet. Auf Topcoat habe ich auch hier verzichtet. Trotz der kräftigen Farbe und entsprechenden Warnungen einiger Bloggerkolleginnen haben sich übrigens weder meine Nägel noch beim Ablackieren die Nagelhaut verfärbt.


It's Not My Passport*




Tatsächlich gibt es auch in einer Sommerkollektion voller heller, bunter Lacke ein Exemplar, das ziemlich gut in mein Beuteschema passt. Bei It's Not My Passport* handelt es sich um ein dunkles beeriges Lila, das auch sehr gut in den Herbst passen könnte. Klar, dass dieser Lack noch im ersten Post dabei sein muss!


Auch hier wieder dasselbe Spiel: Aufgrund des Pinseldesigns, von dem sich manche Marke noch eine Scheibe abschneiden könnte, und der angenehmen Formulierung sind die drei Schichten schnelll lackiert und ebenso zackig getrocknet. Ohne Topcoat habe ich diesen Lack ganze drei Tage getragen - inklusive Sport und Tapezierarbeiten. Am letzten Tag hatte er nur ein wenig Tipwear aufzuweisen, abgesplittert ist aber rein gar nichts. Das ist schon eine echte Höchstleistung auf meinen Nägeln!


Wie sich Kinetics eine Woche lang auf den Nägeln hält, werden wir am kommenden Wochenende herausfinden. Bis dahin muss ich noch eine ganze Menge verbummelten Unistoffs nachholen, langsam neigt sich mein letztes Semester nämlich dem Ende zu. Entschuldigt daher bitte die geringe Anzahl an Beiträgen, die hier aktuell erscheint. Ich gelobe Besserung!
Kennt ihr die Lacke von Kinetics oder habt ihr sie sogar bereits getestet?
xoxo; Sophe.


*Diese Produkte wurden mir kostenlos im Austausch für eine ehrliche Review zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar:

  1. Die sind ja superhübsch! :) Ich hab jetzt immer wieder Lacke von Kinetics gesehen und will sie unbedingt ausprobieren.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare - positive sowie negative Kritik. Bitte beachtet jedoch die Nettiquette. Werbung und Kommentare, die sich nicht auf den Post beziehen, werden gelöscht. Bitte versteht das. :)