Dienstag, 31. Mai 2016

Lackbilanz | Mai 2016.


Erinnert ihr euch an Irmas Lackwiese aus unseren Gruppenpinseleien? Sie hat mich vor Kurzem auf ihre Aktion 'Lackbilanz' aufmerksam gemacht. Es geht darum, unlackierte Lacke "abzuarbeiten" - definitiv ein Vorhaben, das ich teilen sollte! Also wird es jetzt jeden Monat einen Post zum aktuellen Stand meiner unlackierten Schätzchen geben. Ich hoffe, das motiviert mich ein bisschen zum Lackieren und es sollte euch natürlich auch interessieren. :o)


Die erste Zählung, die freundlicherweise mein Freund durchgeführt hat, ergab stolze 392 unlackierte Lacke. Das ist tatsächlich sehr viel, aber durchaus weniger als ich dachte. Zum Vergleich: Bei Iris sind es gerade um die 500 Stück, da liege ich ja noch voll im Rahmen. Gekauft habe ich auch kaum Lacke, nur Bikini So Teeny von Essie und ein Lackduo von Catrice durften einziehen.


Seit der Zählung habe ich leider gerade mal acht Lacke getragen, von denen ich einen nicht mal fotografiert habe. Schande über mich! Mein Lackiertief hält jetzt schon seit zwei Monaten an, langsam weiß ich nicht mehr weiter. Für die Rival de Loop Young Review wurde ich ja praktisch zum Lackieren gezwungen, worüber ich ganz froh bin. Für 'Lacke in Farbe und bunt' durfte noch Raspberry Collins von Ciaté auf die Nägel, für den 'BlueFriday' wurde der neue Bikini So Teeny lackiert. Außerdem lackiert aber nicht gezeigt habe ich Sweet Macaron Sin von Catrice und No Doubt von Essence.


Wenn ich richtig gerechnet hätte, wären wir dann jetzt bei 388 unlackierten Lacken, die Neuzugänge mit eingerechnet. Das sind vier Lacke weniger als vorher, gezählt habe ich vor etwa zwei Wochen. Ob das viel oder wenig ist, wird sich wohl frühestens bei der nächsten Lackbilanz zeigen, ich freue mich jetzt schon darauf.
Wie behaltet ihr den Überblick über eure Lacke und interessiert euch meiner überhaupt?
xoxo; Sophe.

Montag, 30. Mai 2016

ManiMonday | Thunder and Lightening.


Ich hoffe, ihr habt das Gewitterwochenende alle ohne größere Schäden überstanden und seid gut in die neue Woche gestartet! Zufällig passend habe ich heute Thunder and Lightening von Models Own für euch - verpackt in einem kleinen Nailart.


Den Topper habe ich auf dem vorletzten Fashion Flohmarkt gekauft, den Preis weiß ich leider nicht mehr. Die Bezeichnung Topper ist hier leider angemessen, die schwarze Base, in der die Glitterteilchen schwimmen, ist nämlich nicht annähernd deckend, sondern sehr sheer. Über einen anderen Lack als Schwarz kann ich ihn mir nur schwer vorstellen, deshalb habe ich als Base eine Schicht Eternal von p2 lackiert.


Da ich Lust auf mehr als "nur" schwarze Nägel hatte, habe ich mir noch The White Bunny von Essence und Pailletten von Jolifin dazugeholt. Die kleinen Monde habe ich mir bei meinem letzten Besuch bei German Dream Nails mitgenommen, ein Döschen hat zwischen 30 und 40 Cent gekostet.


Den Streifen ohne Lack habe ich übrigens einfach mit Tesa abgeklebt, da ich keine Nail Vinyls besitze. Zum Schluss kam über alles noch eine Schicht Topcoat. Leider hat sich dabei die Farbe vom Glitzer gelöst, da muss man echt aufpassen. Bei dem Preis erwarte ich zwar nicht viel, bei weißem Lack ist das aber schon ärgerlich.


Trotzdem gefällt mir das Nailart ganz gut und ich habe es auch einige Tage lang getragen.
Was meint ihr?
xoxo; Sophe.

Samstag, 28. Mai 2016

Mädchenzeit 2.0 | Schweinchenrosa zum Einstieg.


Vielleicht haben es einige von euch schon mitbekommen, seit etwa einem Monat ist die Aktion 'Mädchenzeit' wieder aktiv! Nachdem Malina die Blogparade letztes Jahr leider stilllegen musste, hat sie sich dieses Jahr mit Tine zusammengeschlossen und die Aktion wiederbelebt. Seitdem habe ich es leider noch nicht geschafft teilzunehmen, was heute aber endlich nachgeholt werden soll.


Für den Anfang habe ich mir einen schweinchenrosa Lack ausgesucht - denn wenn der nicht mädchenhaft ist, dann weiß ich auch nicht weiter! Miss Piggy Reloaded (was für ein perfekter Name!) habe ich von meiner lieben Naddi "vererbt" bekommen, als die mal kräftig aussortiert hat. Dankeschön nochmal!


Zum Glück stammt der Lack aus einer guten Phase bei Catrice, ich erinnere nur an das Pinseldilemma damals... Hier ist aber alles super, der Pinsel ist schön rund geschnitten und der Lack lässt sich einfach auftragen. Für ein deckendes Ergebnis musste ich allerdings drei Schichten lackieren, die natürlich ein wenig länger zum Trocknen gebraucht haben. Der hübsche Schimmer aus dem Fläschchen geht auf den Nägeln leider verloren.


Selbst hätte ich mir den Lack wohl nie gekauft, an sich finde ich ihn aber gar nicht schlecht, auch wenn ich hier und da etwas auszusetzen habe.
Seid ihr bei der Mädchenzeit 2.0 dabei?
xoxo; Sophe.

Freitag, 27. Mai 2016

Blue Friday | Bikini So Teeny.


Bevor ich hier gleich auf dem Sofa einschlafe, möchte ich euch noch den heutigen Lack vorstellen! Wer mir auf Snäpchäät [sophe_wnjblog] folgt, hat meinen heutigen Neuzugang vielleicht schon gesehen. Den habe ich auch gleich lackiert, er passt nämlich perfekt zum 'Blue Friday'.


Die Rede ist von Bikini So Teeny, wie man meiner überaus kreativen Überschrift wohl schon entnehmen konnte. Sorry an dieser Stelle, ich bin dezent übermüdet. :D Den hübschen hellblauen Lack von Essie habe ich bei TK Maxx in einem Set mit meinem liebsten Gel•Setter entdeckt und da meiner ja bald alle ist und ich ihn sowieso nachgekauft hätte, durfte gleich das Duo für 13€ mit. Bei beiden Lacken handelt es sich übrigens um die US-Version.


Lackiert habe ich Bikini So Teeny sozusagen unter erschwerten Umständen auf den Autobahn, was aber erstaunlich gut funktioniert hat. Die US-Versionen sind generell ein wenig dicker formuliert als die EU-Versionen der Essie-Lacke, weshalb mir das Lackieren damit trotz des dünnen Pinsels viel leichter fällt. Den Umständen ist es wohl geschuldet, dass ich drei Schichten für ein komplett deckendes Ergebnis lackieren musste, die leider ein wenig länger zum Trocknen gebraucht haben.


Etwas schade finde ich, dass der Glitzerschimmer, den der Lack im Fläschchen aufweist, auf den Nägeln komplett verloren geht. Auf Schimmer stehe ich allgemein zwar nicht so, der hat Bikini So Teeny nämlich von meinen anderen hellblauen Lacken unterschieden. Trotzdem ist die Farbe natürlich super hübsch und frühlingshaft.


Jetzt reicht's aber wirklich für heute und ich verabschiede mich hiermit ins Bett!
xoxo; Sophe.

Donnerstag, 26. Mai 2016

Review | Neues von Rival de Loop Young.


Letzte Woche erreichte mich ein Päckchen von Rossmann, in dem einige Produkte aus dem neuen Standardsortiment von Rival de Loop Young, der Eigenmarke von Rossmann, enthalten waren. Danke dafür! Mittlerweile habe ich die Produkte für euch getestet und kann euch meine Meinung dazu sagen.

Nagellacke



Fangen wir gleich mit meinem Spezialgebiet an - den Nagellacken. Die neuen Gel Look Nail Colors sollen die kleinen Express Colours ersetzen, die komplette Reihe wurde ausgelistet. Wie vorher auch sind die Farben eher gewöhnlich, etwas wirklich Besonderes habe ich bisher nicht gesichtet. Ganz im Gegensatz zu den "Standardlacken" von RdeL Young, darunter befinden sich wirklich ein paar Goldstücke!


Den Anfang macht Miami Beach*, ein Nudelack mit rosigem Unterton. Die Formulierung ist nicht zu flüssig, die Deckkraft allerdings eher schlecht. Für ein deckendes Ergebnis habe ich drei Schichten lackiert, die natürlich auch einige Zeit zum Trocknen gebraucht haben. Leider war der Halt auf den Nägeln grauenhaft, bereits nach ein paar Stunden ist der Lack abgeplatzt. Ähnliche Lackeigenschaften ziehen sich leider durch die ganze Reihe...


Bei Blue Lagoon* handelt es sich um ein metallisches Blau, das je nach Licht zu Türkis changiert. Ein paar kleine Schimmerpartikel sind auch noch enthalten - ich muss leider zugeben, dass ich den Lack ziemlich hässlich finde. Die Konsistenz war recht flüssig, aber noch okay. Wie beim ersten Lack musste ich wieder drei Schichten lackieren, die dieses Mal aber immerhin schneller getrocknet sind. Da mir der Lack nicht gefallen hat, habe ich ihn gleich wieder ablackiert und kann euch leider nichts zur Haltbarkeit sagen.


Lazy Days* kommt meinem Geschmack schon ein Stückchen näher, das neutrale Matschbraun gefällt mir gut. Auch die Konsistenz war bei diesem Lack ein wenig dickflüssiger, folglich waren zwei Schichten ausreichend. Die Trockenzeit war mir ein wenig zu lang, aber noch im Rahmen. Im Herbst werde ich bestimmt wieder zu diesem Lack greifen!


Der letzte im Bunde ist Night Rythm*, ein klassisches Rot, das total in meiner Komfortzone liegt. Der hat auch die besten Lackeigenschaften: Die Konsistenz ist weder zu flüssig, noch zu zäh, für ein deckendes Ergebnis genügen zwei Schichten und die Trockenzeit war auch okay. Damit hebt er sich deutlich von den anderen Lacken ab - zumal das Rot nicht fleckig wird!


Lippenstifte



Natürlich gibt es auch an der Lippenfront neue Produkte. Mit Lippenprodukten von RdeL Young habe ich ehrlich gesagt kaum Erfahrung, ich besitze nur einen Lipliner der Marke und den verwende ich nicht wirklich oft. Mittlerweile bin ich froh, auch mal diese Sachen getestet zu haben!


Neu eingezogen sind vier matte Lippenstifte, von denen ich MATTness* zum Testen bekommen habe. Leider ist das so gar nicht meine Farbe, wie ihr euch auf dem Foto schon denken könnt. Wie schon vermutet steht mir Pink auch kein bisschen, trotzdem gibt's natürlich ein Bild für euch.


Im Gegensatz zur Farbe ist alles andere an diesem Lippie wirklich toll! Die Deckkraft ist super und das Finish ist tatsächlich zu hundert Prozent matt. Den Halt auf den Lippen habe ich leider nicht getestet, da ich nicht wie ein Clown geschminkt auf die Straße gehen wollte, aber da könnt ihr euch am nächsten Lippenstift orientieren.Auch wenn diese Farbe in die Schminksammlung einer Freundin wandern wird, kann ich euch die matten Lippies jetzt schon empfehlen!


Das zweite Exemplar nennt sich Keep Calm* liegt schon eher in meiner Farbwahl. Leider kam er schon angetatscht bei mir an, was ich mir nicht ganz erklären kann. Geswatcht wirkt dieser Lippie eher braun, auf meinen Lippen sah er letztendlich aber doch sehr rötlich aus, was ich echt schade fand. Das Finish ist glänzend und gefällt mir eher nicht. Es erinnert mich irgendwie an Omilippen...


Beim Lippenstift auftragen tue ich mir immer schwer, die klebrige Textur macht es einem da nicht gerade leichter. An den Rändern franst die Farbe leider aus, ohne Lipliner geht da gar nichts. Der Halt auf den Lippen ist ganz okay, nach dem Essen würde ich ihn aber auf jeden Fall nachziehen. Kaufen würde ich mir auch diesen Lippie nicht.


Lipgloss



Rossmann scheint genau zu wissen, was ich überhaupt nicht leiden kann und hat mir wohl deshalb einen glitzernden pinken Gloss geschickt. Einfach grauenhaft! Als ich dann aber in der Filiale vor dem neuen Sortiment stand, habe ich die neuen matten Glosse entdeckt und gleich einen mitgenommen. Und den kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen!!


Der pinke Disco Queen* wird hundertprozentig zu einer Freundin wandern, aber vorher habe ich ihn für euch getestet. Der pinke Gloss ist sehr sheer und färbt die Lippen nur ein kleines Bisschen ein. Das ginge ja noch, wenn da nicht die riesigen Glitzerpartikel wären, die wirklich unübersehbar leuchten. Brrr. Das Tragegefühl ist typisch für billigen Lipgloss, es klebt und ist schmierig. Eine Mahlzeit übersteht der Gloss auf keinen Fall.


Trendsetter dagegen ist einfach ein Traum! Leider hat Rossmann mir keinen der matten Glosse zugeschickt, weshalb ich mir diesen erstmal zum Testen selbst gekauft habe. Die Deckkraft ist wirklich klasse und er trocknet auch nahezu matt. Mein einziger Kritik ist der Rotstich, den der Gloss nach dem Auftrag bekommt. Dafür ist der Halt auf den Lippen um einiges besser als erwartet, er übersteht sogar locker ein oder zwei Mahlzeiten. Demnächst dürfen sicher noch die restlichen matten Farben bei mir einziehen.


Mascara Base



Die Masara Base soll die Wimpern optisch verlängern und ihnen Volumen geben. Die Base selbst ist weiß und wird unter der normalen Wimperntusche aufgetragen. Außerdem enthält sie Vitamin E und Panthenol - was auch immer meine Wimpern damit anfangen sollen, der Vollständigkeit halber möchte ich das mal erwähnen.


Für den Vergleich habe ich mal eine Seite mit der Mascara Base getuscht und die andere Seite vorerst "frei" gelassen. Pur aufgetragen hat die Mascara Base eine weiße Färbung, wie ihr auf dem Bild am linken Auge erkennen könnt. Bisher sehen die Wimpern weder voluminöser noch länger aus, dafür sind sie ordentlich verklebt und es bilden sich Fliegenbeinchen.


Im nächsten Schritt habe ich meine schwarze Alltags-Mascara aufgetragen und siehe da - man erkennt einen deutlichen Unterschied! Die Wimpern am linken Auge wirken tatsächlich ein Stück länger als die ohne Base. Dafür kleben sie jedoch zusammen und sehen keinesfalls voluminöser als die normal getuschten Wimpern aus. Fazit: Länge ja, Volumen nein, da muss man also Prioritäten setzen. Wenn ich etwas mehr Zeit vor dem Spiegel habe, könnte ich mir durchaus vorstellen, die Base zu verwenden, aber auch nur dann. Ich habe übrigens noch getestet, ob sich der Effekt auch einfach mit einer zweiten Schicht schwarzer Wimperntusche einstellt - tut er nicht.


Eyeshadow Pencil



Die Eyeshadow Pencils sind bereits länger ein fester Teil des Sortiments, Cotton Candy* scheint aber eine neue Farbe zu sein. Auf den ersten Blick eignet sich das helle Rosé super zum Highlighten, auf dem kompletten Lid möchte ich den harten Stift allerdings auch nicht auftragen wollen.


Zum Testen habe ich den Eyeshadow Stick mal als Highlighter in die Augeninnenwinkel gesetzt und verblendet. Besonders viel erkennt man leider nicht, ein bisschen Glanz und Schimmer ist lediglich zu erahnen. Bei dunkleren Farben könnte ich mir ein besseres Ergebnis vorstellen, die helle Farbe setzt sich jedoch nicht durch. Nach dem halben Tag sind dann auch nur noch ein paar Glitzerpartikelchen da, die nicht mehr sichtbar sind - außer man wischt mit dem Finger kräftig über die Stelle. Schade!


Liquid Eyeliner



Als Letztes gibt es noch eins meiner Highlights, nämlich einen Eyeliner in Metallic Silver*! Die Idee ist zwar nicht neu, meine Liebe zu besonderen Lidstrichen dafür sehr groß. Gold fände ich zwar schöner, aber silber ist ein Anfang. :D


Von der Umsetzung war ich zuerst etwas enttäuscht, auf dem Swatch sieht der Eyeliner kein bisschen deckend aus. Noch dazu hat er einen Schwämmchen-Applikator, der übrigens ganz schön hart ist. Überraschenderweise kam ich damit aber super zurecht und es war wirklich pupseinfach, einen schönen Lidstrich zu malen. Auf dem Auge wirkt der Eyeliner auch eher grau als silber, was mir persönlich super gefällt. Von daher gibt's doch noch einen Daumen nach oben für dieses Produkt!


Damit hätten wir alle Produkte! Mein Liebling ist definitiv der matte Lipgloss, den ich mir selbst gekauft habe - Rossmann hat leider oft genau die Farben getroffen, mit denen ich gar nichts anfangen kann. Ein paar qualitative Ausreißer waren definitiv dabei, im Großen und Ganzen finde ich die neuen Produkte aber durchaus interessant.
War auch etwas für euch dabei oder habt ihr sogar schon eins der neuen Produkte getestet?
xoxo; Sophe.


*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Lacke in Farbe und bunt | Magenta.


Gestern hatten wir ja bereits schon einen sommerlichen Lack, heute geht es gleich damit weiter. Diese Woche möchte Lena für 'Lacke in Farbe und bunt' nämlich die Farbe Magenta sehen. Das ist zwar, genau wie Pink, nicht meine Lieblingsfarbe, trotzdem habe ich noch einen passenden Lack gefunden.


Raspberry Collins von Ciaté war in einem meiner Mini Mani Month Kalender enthalten, selbst hätte ich ihn sicher nie gekauft. Obwohl ich das dunkle Pink - sprich, Magenta, eigentlich nicht schlecht finde, ich werde den Lack eben einfach kaum tragen. Wenn dann darf so eine Farbe bei mir mal im Sommer auf die Nägel, ansonsten aber eher selten.


Wie eigentlich alle anderen Cremelacke von Ciaté auch, ist dieser hier qualitativ wirklich gut. Die Konsistenz ist nicht zu flüssig und trotz des kleinen Pinsels geht das Lackieren leicht von der Hand. Für ein deckendes Ergebnis habe ich zwei Schichten lackiert, die auch recht schnell getrocknet sind. Zum Halt auf den Nägeln kann ich euch leider nicht sagen, außer dass der Lack eine Stunde longieren überlebt hat.


Eigentlich ist es doch echt schön, dass man sich durch solche Farbvorgaben auch mal an Lacke rantraut, die man sonst vielleicht nie lackieren würde!
We steht ihr zu den knalligen Mädchenfarben?
xoxo; Sophe.

Dienstag, 24. Mai 2016

Specialties | Sommerlack.


Es wird wieder sommerlich auf den Nägeln! Bei 'Specialties' ist heute ein Lack für den Sommer gefragt, und was passt da wohl besser als Knallrot? Eigentlich hätte ich alle Neonfarben meiner Sammlung zeigen können, gewonnen hat aber meine neuste Errungenschaft dieser Sorte - Perfect Punch aus der Easy Gel Reihe von p2.


Ihr wisst ja, wie das so mit Neonlacken ist - leider! Es sind wohl die größten Fotozicken des Planeten, so auch Perfect Punch. Schaut euch den unbedingt mal bei eurem nächsten Drogeriebesuch an, die Farbe haut wirklich rein! Dementsprechend blass sehen meine Finger natürlich auch aus, aber ich finde es trotzdem sehr schön.


Qualitativ ist der Lack wie seine Kollegen aus der Easy Gel Reihe super! Es ist nicht zu flüssig formuliert und deckt in zwei Schichten. Die Trockenzeit ist ziemlich kurz, der Halt auf den Nägel recht gut. Ich habe den Lack mehrere Tage getragen, ohne dass er unansehlich wurde. Die Reihe ist ihren Preis also definitiv wert!


Zu welchen Farben tendiert ihr im Sommer?
xoxo; Sophe.