Donnerstag, 31. März 2016

Stamping | Desasterstempel(ei).


Am Dienstag hatte ich euch ja meine traurige Stamper-Geschichte erzählt. Leider nimmt mein Clear Jelly Stamper keine Muster mehr auf (ich bin noch nicht dazu gekommen, ihn zu reinigen), daher habe ich mit meinen 'normalen' Stempeln gearbeitet.


Als Basis habe ich zwei Schichten The Black Cat von Essence verwendet. Da der Lack so schnell trocknet, kommt er bei mir immer zum Einsatz, wenn ich es etwas eiliger habe. Und Schwarz geht doch eh immer, nicht wahr?


Zuerst habe ich es mit dem Stempel von Ladyqueen versucht, den ich auch bei meinem Jolifintest ausprobiert hatte. Der hat zuerst ganz gut funktioniert, wie man am Zeigefinger sehen kann. Am Mittelfinger wollte sich das Design dann jedoch nicht mehr richtig vom Stempel lösen und danach hat der Stamper gar keine Farbe mehr aufgenommen. Das verstehe bitte mal jemand!


Also habe ich auf meinen Stamper von Essence zurückgegriffen, der nicht mit dem Lack von Jolifin in Kontakt kam. Der hat faszinierenderweise perfekt funktioniert! Folglich habe ich damit die restlichen Nägel gemacht, verwendet habe ich übrigens Good as Gold von Essie, meinen liebsten Stampinglack.


So wirklich geklärt hat sich meine Stampergeschichte jetzt noch nicht, ich werde aber dranbleiben und euch weiter informieren. :D
Habt ihr Ideen, was schief gelaufen sein könnte?
xoxo; Sophe.

Mittwoch, 30. März 2016

Paint into Spring & Lacke in Farbe und bunt | Partytime!


Unglaublich, heute steht schon das letzte Thema unserer Challenge an! An dieser Stelle möchte ich Danke sagen - Danke an all die lieben Mädels da draußen, die fleißig mitgepinselt und unsere #paintintospring-Galerie mit ihren Bildern gefüllt haben. Außerdem möchte ich mich bei meinen lieben Mädels bedanken, die meine Idee einer eigenen Challenge so toll mit umgesetzt haben. Dankeschön! :)


Das letzte Thema unserer Challenge lautet Partytime und ruft für mich eindeutig nach einem Glitzertopper. Dafür habe ich eine schwarze Base lackiert. Vom, leider namenlosen, schwarzen Lack aus meinem Adventskalender von Shopping Queen reicht bereits eine Schicht aus, um ein deckendes Ergebnis zu erhalten. Qualitativ sind diese Lacke echt top! Mit dem kleinen Krönchenlack möchte ich außerdem wieder mal an der Aktion 'Lacke in Farbe und bunt' teilnehmen.


Als Glitzertopper habe ich mir einen Lack ausgesucht, den meine liebe Julia aka Nailartinc mir mal geschenkt hat. Der Topper stammt von der Marke Julep und ist bei uns wohl sehr schwer zu bekommen. Sie hat ihn damals bei einem Giveaway auf Instagram gewonnen - lackiert aber keine Glitzerlacke mehr, weshalb sie ihn mir überlassen hat.


Der Topper aus mehr oder weniger transparenten Glitterteilchen in einer hellblauen Base nennt sich Portia und entstammt wohl einer LE. Ich habe zwei Schichten lackiert. Auf meiner schwarzen Base werden die Glitzerteilchen zu blau, grün und gold, was mir wirklich gut gefällt. Mich würde auch sehr interessieren, wie sich der Topper auf weiß oder blau macht, das werde ich irgendwann auch noch testen. So gefällt er mir schon mal sehr gut, obwohl ich selbst auch eher wenige Glitzerlacke und noch weniger Topper trage. Sollte ich wohl öfter tun!


Jetzt bin ich gespannt auf eure letzten Designs zu unserer Challenge!
Würdet ihr euch über eine weitere Challenge von uns freuen?
xoxo; Sophe.

Dienstag, 29. März 2016

Random | Magnetlack von Jolifin.


Vor einigen Wochen war ich zum ersten Mal bei German Dream Nails in der Nähe von Frankfurt, meinen kleinen Einkauf von dort habe ich euch bereits *hier* auf Instagram gezeigt. Heute gibt's den ersten Lack davon zu sehen, der gleichzeitig mein erstes Exemplar von Jolifin ist.


Ausgesucht habe ich mir einen Magnetlack mit der einfallsreichen Farbbezeichnung Green. Das Grün ist eher dunkel und hat - logischerweise - einen metallischen Effekt. Ich habe den Lack natürlich mal wieder nicht wegen dem Magneteffekt gekauft, sondern weil ich eben diesen Metalliclook so gerne mag. Irgendwann verwende ich ihn mal mit Magnet, versprochen!


Die Konsistenz des Lacks ist so dick, dass es selbst mir zu viel war. Ich musste sogar ab und an Lack nachholen, weil es nicht für einen Nagel gereicht hat. Dafür reichte eine Schicht für ein deckendes Ergebnis aus. Die Trockenzeit ist trotzdem sehr lange, nach einer halben Stunde habe ich mir noch eine Macke in den Lack gehauen. Und vom Geruch will ich gar nicht anfangen, der war wirklich schlimm!


Ich kann den Lack leider kein bisschen empfehlen, auch wenn ich ihn optisch durchaus ansprechend finde. Es gab sogar einige Komplimente für meine Nägel, aber ich bin dennoch froh, nur um die 50 Cent bezahlt zu haben. German Dream Nails hat die Lacke aktuell im Sale, also wenn ihr Lust auf ein Exemplar habt...


Ein weiteres Problem hat sich ergeben, als ich auf diesem Lack stampen wollte. Der Stamper hat das Muster wunderbar aufgenommen, auf den Nagel hat sich aber nichts übertragen lassen. Das war der CJS von BPS, aber auch mein "normaler" Stamper von Ladyqueen hat nicht funktioniert, da passierte dasselbe. Als Nächstes habe ich versucht, mit diesem Lack zu stampen. Auf der Platte hat man kaum Lack gesehen und mein CJS hat gar nichts aufgenommen. Mittlerweile lassen sich gar keine Muster mehr auf den CJS übertragen, ich hoffe nur, der Lack hat ihn nicht kaputt gemacht... Hoffentlich richtet eine kleine Säuberungsaktion mit Spüli das Ganze wieder.


Ich habe auf dem Lack vergeblich nach Hinweisen gesucht, ob es sich vielleicht um einen Lack auf Gelbasis handeln könnte - aber natürlich nichts gefunden. Mein Freund hat sogar auch nochmal drauf geschaut und nichts gefunden, auch nicht in den Weiten des Internets. Falls ihr also eine Erklärung für mich habt, raus damit! Ich versuche erstmal, meinen CJS zu retten.
xoxo; Sophe.

Sonntag, 27. März 2016

Paint into Spring | Frohe Ostern!


Ich wünsche euch allen frohe Ostern! Habt ihr auch viel Schoki bekommen? Ich bin schon total überfressen und das wird sich vorerst nicht ändern. :D Heute sind wir schon beim vorletzten Thema unserer 'Paint into Spring' Challenge angelangt, kaum zu glauben, wie schnell dieser Monat vorbei ging! Heute wollten wir natürlich Nailarts zur Vorgabe 'Ostern' sehen - ich bin gespannt, was ihr so gezaubert habt!


Die Idee zu diesem Nailart stammt nicht von mir, sondern von der begabten Juliajor, ihr Profil findet ihr *hier*. Mir selbst wollte nämlich absolut nichts Österliches einfallen, außerdem stehe ich eigentlich gar nicht auf diese thematische Art Nageldesigns. Höchstens ein paar Häschen hätte ich niedlich gefunden, aber dafür reichen meine Freihandkünste nicht aus. Also gibt's einfache Ostereier!


Als Basis habe ich dieses Mal meinen Nagelaufheller von Lacura Beauty aufgetragen, damit meine Nägel ein bisschen weniger gelb aussehen. Da ich im Moment nur wenig lackiere, sind meine Nägel auch nicht so krass verfärbt wie sonst. Irgendwie habe ich mein Lackiertief immer noch nicht überwunden.


Als Nächstes habe ich mit einem Dottingtool mit dicker Kugel die Eier aufgemalt. Dafür habe ich Sunset Sneaks von Essie, White von Beauty Women und Hello Hipsters von Essence verwendet. In einer zweiten Schicht und mit einem dünneren Dottingtool habe ich dann noch versucht, die Form der Eier ein wenig auszubessern, weil einige doch etwas eckig geworden sind.


Für das Gras habe ich drei verschiedene Grüntöne mit einem kurzen Nailartpinsel neben- und aufeinander an der Nagelspitze gestrichelt. Zum Einsatz kamen You Are So Outta Lime! und Green-wich Village, beide von OPI, sowie mein neuer Treble Maker von China Glaze.


Über das Design habe ich dann noch eine Schicht Topcoat aufgetragen, die die verschiedenen Lackschichten geebnet hat. Obwohl ich eigentlich nicht auf nackte Nägel stehe, gefällt mir dieses Design ganz gut. Und euch?
xoxo; Sophe.

Freitag, 25. März 2016

Blue Friday | Butler Please.


Es ist wieder Freitag - und dann auch noch Feiertag! Wobei mir das ja zum Glück gerade egal sein darf, aber trotzdem freue ich mich für alle, die heute ausnahmsweise nicht zur Arbeit müssen! Freitag heißt natürlich auch wieder 'Blue Friday', da bin ich dieses Mal mit einem Lack von Essie dabei.


Zu diesem Lack bin ich wieder durch den Fashion Flohmarkt in Würzburg gekommen, wieder habe ich sagenhafte 50 Cent bezahlt. Unglaublich, was es dort immer für liebe Mädels gibt! Bei Butler Please handelt es sich um ein dunkles Neonblau, eine perfekte Farbe für den Sommer, finde ich.


Die Konsistenz des Lacks fand ich toll. Er ist ein wenig dickflüssig, aber nicht zu sehr, sodass er beim Lackieren nicht verläuft. Normalerweise sind mir Essies immer zu flüssig, dieses Mal bin ich richtig glücklich damit. Butler Please deckt leider erst in drei Schichten, und auch da sieht man noch ein wenig Nagelweiß durchscheinen. Die Trockenzeit war dafür recht kurz, was wohl am semimatten Finish liegt. Den Halt auf den Nägeln habe ich nicht getestet, allerdings habe ich überall nur Schlechtes diesbezüglich gelesen.


Da mir dieses halbmatte Finish nicht so gut gefallen hat, habe ich zum Schluss noch eine Schicht Topcoat aufgetragen. So werde ich den Lack im Sommer definitiv noch das ein oder andere Mal tragen, denn er hat wirklich Wiedererkennungswert. So einen hatte ich vorher tatsächlich nicht!


Wie gefällt euch der Lack?
xoxo; Sophe.

Donnerstag, 24. März 2016

Review | 'Blushed Nudes' von Maybelline.

Die Blushed Nudes LE von Maybelline ist zugegebenermaßen schon eine längere Zeit her. Damals hatte ich aber - wie ihr euch jetzt sicher schon denken könnt - Klausurenphase und damit keine Zeit zum Bloggen. Lackiert habe ich aber, sogar fleißiger als jetzt. Deshalb möchte ich euch die zwei Lacke aus dieser LE, die damals bei mir einziehen durftem, trotzdem noch zeigen. Wer sie schon zu oft gesehen hat, muss jetzt eben weggucken. ;)

Dusty Rose



Fangen wir mit dem Cremelack an. Der gedeckte Rosaton nennt sich Dusty Rose, was exakt zutrifft. Farblich gehört die Farbe für mich allerdings eher in den Herbst als in den Frühling, für den sie wohl gedacht war. Jetzt, wo ich die Bilder so sehe, hätte ich allerdings Lust, den Lack mal wieder zu tragen.


Wenn ich mich richtig erinnere, deckt Dusty Rose in zwei Schichten und ließ sich durch seine cremige Konsistenz ausgesprochen angenehm auftragen. Die Trockenzeit war kurz, der Halt auf den Nägeln eigentlich recht gut. Mit der Qualität bin ich folglich absolut zufrieden, wie eigentlich bei allen Lacken von Maybelline.


Crushed Petals



Außerdem habe ich mir noch den Topper zugelegt. Crushed Petals besteht aus unterschiedlich großen Confettistückchen in einem bräunlichen Nudeton, die in einer klaren Base schwimmen. Die Glitzerteilchen sind also strenggenommen gar keine, denn sie sind alle matt. Mir persönlich gefällt das meist viel besser als Glitzer!


Da meine liebe Anna die Kombination aus Nudetopper und Rosa grausig fand, habe ich selbst ihn lieber mit weinrot kombiniert. Als Basisfarbe habe ich Well Plum von Essence lackiert, den Lack könnt ihr euch *hier* solo ansehen. Darauf habe ich ein Glittergradient lackiert. Das ging wirklich einfach, da mal immer genau die richtige Masse Glitterstückchen auf dem Pinsel hat.


Wie ihr merkt, ist die Qualität der Maybelline-Lacke durchweg gut. Die Marke bräuchte einfach ein paar spektakuläre Farben. Allerdings habe ich seit der krassen Preiserhöhung vor einigen Monaten einfach etwas gegen die Marke, weshalb ich sowieso kaum noch welche davon kaufe.
Habt ihr euch auch Lacke aus dieser LE zugelegt?
xoxo; Sophe.

Mittwoch, 23. März 2016

Paint into Spring | Schmetterlinge.


Beim heutigen Thema unserer 'Paint into Spring' Challenge hatte ich mal wieder meine Schwierigkeiten. Schmetterlinge und ich, wir sind keine großen Freunde. Nicht, dass ich die Tierchen nicht hübsch fände, ganz im Gegenteil. Nur auf meinen Nägeln konnte ich mir sie bisher nicht vorstellen. Genau deshalb bin ich jetzt schon gespannt, was ihr zu meinem Design sagt!


Da ich freihand aubslut nichts draufhabe, musste ich auf Waterdecals ausweichen - beziehungsweise auf alte Tattoos, aber dazu kommen wir gleich. Als Basis habe ich auf dem Mittel- und Zeigefinger zwei Schichten White von Beauty Women lackiert. Auf den Daumen und den kleinen Finger wanderte der babyblaue Snowcone von Orly. Als Akzentnagel habe ich dann noch 24 Karat Diamond (H) von FUN Lacquer gesponged.


Für die Blümchen auf dem Mittelfinger habe ich Waterdecals vom Born Pretty Store benutzt. Die kann man einfach ins Wasser legen, dann löst sich das Muster von der Folie und ihr könnt es auf dem Nagel platzieren und "trocken" tupfen. Aber das brauche ich euch wohl eh nicht zu erklären. :D


Der Schmetterling war ursprünglich ein altes Wassertattoo aus irgendeiner Zeitschrift, das ich aufgehoben hatte. Als Kind war ich ein riesen Fan dieser Tattoos, die man einfach mit dem Waschlappen aufdrücken konnte. Vielleicht erinnern sich diejenigen von euch, die meinem Blog schon lange folgen, daran, dass ich diese Tattoos früher seeehr oft auf meinen Nägeln verwendet habe. Zum Beispiel *hier* findet ihr einen peinlichen alten Post dazu.


Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung!
Seid ihr heute auch bei unserer Challenge dabei?
xoxo; Sophe.

Dienstag, 22. März 2016

Wir lackieren... Picture Polish! | Very handsome!


Heute bin ich wieder bei der Aktion 'Wir lackieren' von Lotte und Tine dabei, wieder mit einem Picture Polish. In diesen Kandidaten bin ich schon verliebt, seit ich das erste Mal von der Marke gehört habe. Er ist ein Klassiker, wie er im Buche steht. Steht er ja auch, denn ich spreche von Darcy! Verzeiht mir den schlechten Witz. :D


Darcy ist ein schwarzer Lack mit Holopartikeln - wohlgemerkt keine schwarzen Holopartikel, sondern Partikel in Cremelack. Das macht den Lack sehr dezent, nur im Sonnenlicht funkelt er richtig. Leider gab's an dem Tag, als ich ihn getragen habe, keine wirkliche Sonne, das muss ich im Sommer mal nachholen.


Wie alle meine Lacke von Picture Polish ist die Konsistenz zwar recht flüssig, trotzdem ist mir das Lackieren leicht gefallen. Der Lack verläuft nicht und deckt bereits in der ersten Schicht. Trotzdem habe ich zwei Schichten lackiert, das sieht einfach besser aus. Die Trockenzeit war kurz, leider auch die Haltbarkeit auf den Nägeln. Als ich den Lack zur Klausurenphase getragen habe, ist er leider bereits am ersten Tag abgesplittert. Auch beim zweiten Versuch - dieses Mal mit normalem Basecoat statt mit Peel Off - hat es nicht lange gedauert, bis wieder etwas abging. Das ist bei 13€ wirklich blöd, da hätte ich mehr erwartet.


Trotz der Enttäuschung mag ich Darcy natürlich immer noch sehr. Er gehört einfach zu den Lacken, die immer gehen, wenn einem nichts Besseres einfällt. Irgendwann muss ich auch mal auf ihm stampen, das stelle ich mir richtig schön vor. Das hat aber noch Zeit, ich habe heute erst wieder meine ganzen unlackierten Lacke gesehen. Da liegt noch einiges an Arbeit vor uns! :D


Wie gefällt euch dieses Schmuckstück?
xoxo; Sophe.

Montag, 21. März 2016

Random | Endless Love.


Nachdem es hier gestern erst ein Nailart gab, darf der 'ManiMonday' heute ausfallen. Stattdessen möchte ich euch einen Lack zeigen, den ich ursprünglich letzten Monat für die Aktion 'Wir lackieren' fotografiert hatte. Leider hat Endless Love von Anny es durch meine Klausurenphase nicht mehr rechtzeitig auf den Blog geschafft, jetzt ist seine Zeit aber endlich gekommen.


Bei Endless Love handelt es sich um ein echtes Bonbonrosa oder auch Babyrosa, was ich ab und zu echt gerne mag. Gekauft habe ich den Lack für sagenhafte 50 Cent auf dem Flohmarkt, ein totales Schnäppchen also.


Alles, was ich zur Qualität des Lacks sagen kann, beruht auf Erinnerung, ich gebe hier also keine Gewähr! :D Wenn ich mich richtig entsinne, habe ich zwei bis drei Schichten lackiert, leider war der Lack durch die sehr flüssige Konsistenz nicht ganz einfach. Dafür war die Trockenzeit kurz. Wie lange ich den Lack auf den Nägeln hatte, kann ich euch leider nicht mehr sagen.


Wenn ich jetzt daran zurück denke, wie oft ich mir während meiner Klausurenphase die Nägel lackiert habe, bin ich richtig baff. Momentan habe ich irgendwie gar keine Lust dazu und kaufe auch kaum Nagellacke. Keine Ahnung, was da los ist!


Wie habt ihr euer letztes Lackiertief überwunden?
xoxo; Sophe.

Sonntag, 20. März 2016

Paint into Spring | Dry Marble Rosen.


Nach zwei Tagen, die leider ohne Blogpost auskommen mussten, habe ich heute wieder Nägelchen für euch. Für unsere 'Paint into Spring' Challenge habe ich zum Glück einige Designs vorlackiert, sodass ich euch trotz Krankheit etwas zeigen kann. An dieser Stelle bin ich sehr stolz an mein fleißiges Ich aus der Vergangenheit. :D


Das heutige Thema unserer Challenge lautet Blümchen. Ist leider gar nicht mein Thema, glücklicherweise hatte ich aber eine rettende Idee. Erinnert ihr euch an die letzte Gruppenpinselei? Wenn nicht, könnt ihr euch den Blogeintrag dazu *hier* noch einmal ansehen. Einige fühlten sich bei meinem Design an Röschen erinnert, also dachte ich, das probiere ich doch mal.


Als Basis habe ich zwei dicke Schichten Little Princess von p2 lackiert. Die Lacke aus der Volume Gloss Reihe eignen sich sehr gut dafür, da die Konsistenz wirklich extrem cremig ist. Leider ist ziemlich viel über den Rand der Nägel gelaufen, weshalb ein ordentliches Cleanup nötig war.


In den feuchten Lack habe ich dann möglichst kleine Tropfen von Let's Climb Mount Beauty aus der Mountain Calling LE von Essence gegeben. Mit dem feinsten Dottingtool, das ich finden konnte, habe ich dann kleine Spiralen in den Lack gezogen, um die Blütenoptik zu erzeugen. So ganz erkennt man es wohl noch nicht, deshalb habe ich mit der Nummer 90 von Trend it up noch Blütenblätter aufgemalt. So gehen die Spiralen einigermaßen als Rosen durch.


Als Akzentnagel habe ich auf einen Nagel Time for Romance von Essence gesponged, der farblich ganz gut ins Gesamtbild passt. Zum Schluss habe ich das ganze Design mit einer Schicht Topcoat versiegelt.


Ich hoffe, man erkennt, was das Design darstellen soll. :D
Seid ihr heute auch wieder bei unserer Challenge dabei?
xoxo; Sophe.