Montag, 31. August 2015

ManiMonday & Review | Ladyqueen #2: Nagelfolien.


Vor knapp zwei Wochen hatte ich euch das erste Produkt gezeigt, das ich von Ladyqueen zum Testen zugeschickt bekommen habe. Diese Review könnt ihr euch *hier* noch einmal ansehen. Heute möchte ich euch die Nagelfolien zeigen, die ich mir außerdem noch ausgesucht habe.


Hauptsächlich habe ich mir die Folien wegen dem niedlichen Elch ausgesucht - aber auch der Farbverlauf ist sehr schön. Leider erkennt man auf dem Bild im Shop nicht, wie stark die Folien glitzern. Der Schimmer ist nahezu überwältigend. Ohne wäre es mir dann doch lieber gewesen. Ihr findet die Nagelfolien* unter *diesem* Link. Mit dem Code MXLC15 bekommt ihr 15% Rabatt auf eure Bestellung!


Als Basis habe ich zwei Schichten Happy New Green von Essence lackiert - was sich als die völlig falsche Wahl herausgestellt hat! Aber von Anfang an. Im Set befinden sich 14 Folien, also sieben verschiedene Größen. Leider passen mir nur die kleinsten zwei Größen, alle anderen sind selbst für den Daumen zu groß. Wer hat denn solche riesigen Fingernägel? Außerdem sind die Muster wie Bäume und das Häuschen an der geraden Seite der Folien platziert. Entweder muss man die an der Nagelspitze ansetzen und hinten zurechtschneiden, oder man platziert die gerade Seite unten und ein Stück Nagel liegt frei. Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden und bin damit eigentlich zufrieden.


Ansonsten war das Anbringen der Folien ziemlich einfach. Da sie relativ dick sind, kann nichts einreißen und Falten sind nicht so leicht entstanden. Natürlich habe ich trotzdem welche an die Seiten bekommen, aber das führe ich auf mein Nicht-Können zurück. Ziemlich schlecht finde ich dafür die "Deckkraft" oder wie auch immer man es bei Folien nennen möchte. Am besten ist es wohl, man platziert die Folien auf einem weißen Lack, dann sieht man auch alles, was sich darauf befindet. Leider ist mir erst beim Abziehen der Folien aufgefallen, dass sie nahezu durchsichtig sind und da hatte ich schon keine Lust mehr, die Basisfarbe zu ändern.


Als gut hat sich die Haltbarkeit auf den Nägeln erwiesen - da habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen mit Nagelfolien gemacht. Nirgends haben sich die Kanten abgelöst, ich war total zufrieden. Trotzdem möchte ich keine Empfehlung für diese Folien geben, da die Größen nicht für normale Menschen bestimmt und die Folien eher durchsichtig sind.


Da es auf den Herbst zugeht, werde ich die Folien demnächst nochmal über eine weiße Base testen, bis dahin bleibt es erstmal bei diesem Ergebnis.
Welche Nagelfolien könnt ihr empfehlen?
xoxo; Sophe.


*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 30. August 2015

Top 5 | Meine Lieblinge von Essence.

Essence hatte letztens dazu aufgerufen, unsere fünf Lieblingsprodukte zu zeigen. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen und zwar nicht nur für mich, sondern auch für euch! Drücken wir uns also mal kräftig gegenseitig die Daumen!
Zu meinen meistgenutzten Marken gehört Essence schon lange, allein wegen der niedrigen Preise und weil die Firma nicht mit Tierversuchen arbeitet. Mein Makeup stammt fast vollkommen aus dem Hause Essence, was ihr in diesem Post noch herausfinden werdet. Aber auch von den Lacken besitze ich mittlerweile über 100 Stück - so viele wie von keiner anderen Marke! Zwar mochte ich die alten Colour & Go, die vor den unschönen Fläschchen, und die Multi Dimension Lacke lieber und war zwischendurch sehr enttäuscht, mit den neuen The Gel Polishes hat Essence aber wieder einiges aufgeholt.

The Gel Nail Polish - Wild White Ways


Da ich euch jetzt schon so viel von den Lacken vorgeschwärmt habe, beginnen wir doch damit. Weiß ist mit Abstand die häufigste Farbe auf meinen Nägeln, und das nicht nur als Base für Nailarts. Dementsprechend verbrauche ich auch extrem viel weißen Lack. Dies ist bereits mein zweites Fläschchen von Essence und ich werde Wild White Ways definitiv auch weiterhin nachkaufen!


Wie alle The Gel Nail Polishes hat Wild White Ways einen wunderbar breiten und flachen Pinsel, mit dem man ganz einfach lackieren kann. Die Konsistenz ist ein wenig dickflüssiger, was ich ja gerne mag. Eigentlich gehört er genau deshalb zu meinen Favoriten. Im Gegensatz zu den meisten weißen Lacken, deckt er gut und sieht auf den Nägeln nicht milchig aus.


Einziges Manko ist bei Essence eigentlich immer die Haltbarkeit auf den Nägeln. Die ersten Ecken splittern meist in den ersten zwei Tagen ab, oft aber auch schon nach etwa fünf Stunden. Das variiert zwar von Nagel zu Nagel - bei mir ist es eigentlich immer schlimmer als bei anderen - bei Essence darf man das aber verallgemeinern. Mir ist es egal, ich trage Lacke eh meist nur einen Tag, da kommen die Lacke erst gar nicht dazu, sich aus dem Staub zu machen!


Wenn ihr einen guten weißen Lack kann ich euch also diesen von Essence empfehlen. Er ist eine tolle und vorallem günstige Alternative zum Blanc von Essie. Preislich liegt er nämlich bei gerade mal 1,55€, was ich für unschlagbar halte. Daher: Mein erster Favorit!


Mattifying Compact Powder


Das mattierende Puder von Essence benutze ich etwa seit ich denken kann. Ich habe lange überlegt, aber tatsächlich hat sich noch nie ein Puder einer anderen Marke in meine Makeup-Routine geschlichen! Das liegt erstens wieder am günstigen Preis und zweitens an den hellen Farben, die Essence im Angebot hat.


Im Sommer benutze ich immer die Farbe 10 Light Beige, im Winter wird es dann 11 Pastel Beige. Hier seht ihr schon mein Pfännchen für den Winter, im Sommerpuder befinden sich nur noch ein paar Krümel. Ich trage das Puder mit einem (leider) limitierten Pinsel auf, so kann ich alles perfekt mattieren. Wenn ihr den Swatch nicht findet, ist das Puder perfekt!


Über den Tag kommt man mit einmal morgens abpudern natürlich nicht, das wäre auch viel zu viel verlangt. Immer mal wieder nachpudern und ihr seid gut bedient. Dafür kann das Puder durch seine Farbe aber auch Hautunreinheiten ein wenig kaschieren, was der Hauptgrund ist, dass ich es lieber als das weiße All About Matt! Fixing Powder mag. Für 2,75€ ist es auf jeden Fall eins der besten Puder für Blassnasen wie mich!


I ♥ Stage - Eyeshadow Base


Ein Produkt von Essence, das ich wirklich jeden Tag benutze, ist dieses hier. Ewig habe ich keine Eyeshadow Base benutzt und mich immer gefragt, warum meine AMUs nach einer Stunde bereits kaum noch vorhanden waren. Irgendwann habe ich dann nach einer Lidschattenbase gesucht und mich einfach für die günstigste entschieden. Mit 2,45€ war das damals die I ♥ Stage.


Aufgetragen wird die Eyeshadowbase mit einem Applikator, wie man ihn von Lipgloss kennt. Verglichen mit zum Beispiel Base aus dem Tiegel finde ich das viel einfacher und hygienischer, auch wenn man sich erst daran gewöhnen muss. Das Produkt lässt sich damit auch noch super dosieren. An sich ist die Creme nudefarben, hat aber einen leicht gelblichen Einschlag. Viele mag das jetzt stören, ich finde aber, dass es kaum auffällt. Ihr seht es am Swatch ja selbst.


Die Creme wird nach dem Auftrag matt, sodass man darauf gut arbeiten und zur Not auch ein wenig schichten kann. Mit dieser Base halten bei mir selbst die billigsten Lidschatten aus Adventskalendern und was weiß ich noch den ganzen Tag und verrutschen nur, wenn ich mir am Auge rumfummle. Aus diesem Grund habe ich auch noch nie eine andere Eyeshadowbase ausprobiert.


Lash Princess Volume Mascara*


Diese Mascara habe ich bei der letzten Sortimentsumstellung von Essence zugeschickt bekommen. Mittlerweile hat sie sich zu meinem absoluten Favoriten etabliert und ich benutze sie fast jeden Tag. Ich bin ein riesiger Fan des außergewöhnlichen Bürstchens und verstehe nicht, warum die wasserfeste Variante plötzlich wieder ein langweiliges Bürstchen hat. Leider ist sie mittlerweile durch das Hin- und Herpendeln zwischen meinem Freund und zuhause in der sommerlichen Hitze ein wenig verklumpt und ich werde sie bald ersetzen müssen. Eine komplette Review findet ihr *hier*.


Liquid Ink Matt Eyeliner


Auch meine Eyeliner kaufe ich schon immer von Essence. Der Pinsel ist toll für Anfänger, nach einigen Jahren kann sogar ich unbegabtes Ding ganz gut damit umgehen. Als Essence eine matte Version ankündigte, habe ich mich riesig gefreut. Den Liquid Ink Matt Eyeliner habe ich damals natürlich gleich getestet und seitdem ist er mein "Holy Grail" geworden.


Die Pigmentierung des Eyeliner-Schwarz ist ziemlich hoch, kein schwarzer Schleier wie bei Filzlinern. Mit denen stehe ich ja eh auf Kriegsfuß. Mit ein wenig Übung bekommt man einen präzisen schwarzen Lidstrich hin, der dazu noch schnell trocknet. Die Haltbarkeit über den Tag ist auch gut, man sollte sich eben nicht die Augen reiben. Für 2,79€ bekomme ich hier alles, was ich von einem Eyeliner erwarte.


Jetzt seid ihr an der Reihe: Welche sind eure Top 5 Essence Produkte? Welche mögt ihr gar nicht?
Der Fairness wegen wird es auch noch Top 5 Posts für andere Marken geben, ich hoffe, ihr seid interessiert!
xoxo; Sophe.

Samstag, 29. August 2015

LilaLauneLacke | Dirty Little Secrets.


An der Lackaktion 'Lila Laune Lacke' wollte ich ja eigentlich öfter teilnehmen - irgendwie besitze ich aber gar nicht so viele lilane Lacke! Auf dem letzten Fashion Flohmarkt in Würzburg habe ich aber dieses tolle Schätzchen gefunden, das ihr sicher alle kennt. Dirty Berry von Catrice ist leider nicht mehr im Standardsortiment erhältlich. Lange habe ich auf Kleiderkreisel und Ähnlichem gesucht und bin einfach nicht fündig geworden. Bis ich ihn auf dem Flohmarkt in einer Tüte, vollgepackt mit alten Lacken, entdeckt habe. Yay!


Der Lack gehört wahrscheinlich zu den ersten Drogerieholos in Deutschland - gleichauf mit denen von Rival de Loop Young. Der Holoeffekt ist natürlich nicht so ausgeprägt wie bei all den Indielacken, die ihr auf Instagram sabbernd anhimmeln könnt. Durch die momentan nicht vorhandene Sonne - zumindest war sie nicht da, als ich die Bilder gemacht habe - konnte ich leider nicht die typischen Holobilder machen. Jetzt müsst ihr eben ein bisschen eigene Vorstellungskraft aktivieren.


Dirty Berry besitzt, wie alle anderen Hololacke auch, eine sehr flüssige Konsistenz, was ich leider gar nicht mag. Da kommt es schneller zu Lackierfehlern, als man gucken kann. Dafür deckt er in zwei Schichten und trocknet rasant schnell. Aber was erzähle ich euch hier, bei diesem Lack ist es doch echt egal, ob man drei Stunden auf ihn warten muss oder nicht - das Ergebnis sieht einfach klasse aus! Noch besser ist es übrigens mit einer Schicht Topcoat, wie auf diesen Bildern.


Catrice sollte viel mehr Holos auf den Markt bringen! Klar, es gab letztes Jahr mal eine LE mit Holos, die habe ich natürlich verpasst. Und Anfang dieses Jahres gab es zwei unter den Luxury Lacquers, wovon ich euch einen *hier* vorgestellt habe. Irgendwie sind es aber immer dieselben Farben, blau und lila. Wie wäre es denn mal mit Grün oder Rot?


Gehört ihr zu den glücklichen Besitzern von Dirty Berry? Wenn nicht, dann solltet ihr ihn auf der Stelle suchen gehen! :D
xoxo; Sophe.

Freitag, 28. August 2015

Review | Neuheiten von Essence: #1 Augen.


Hallo, ihr Lieben! Vor etwa zwei Wochen erreichte mich ein großes Paket von Essence. Darin befanden sich einige Produkte aus dem neuen Sortiment von Essence - danke dafür! Mittlerweile habe ich mich durch die Produkte geswatcht und (fast) alles ausgiebig getestet, sodass ich sie euch präsentieren und meine Meinung dazu sagen kann. Den Anfang machen heute die Augenprodukte. Am besten holt ihr euch einen Snack, dieser Post könnte ein wenig länger dauern!

Mono Eyeshadow - Keep calm and berry on*


Beginnen wir mit etwas Unspektakulärem. Zu den Mono-Lidschatten sind drei neue Farben hinzu gekommen. Eine davon habe ich zugeschickt bekommen. Bei Keep calm and berry on handelt es sich - wie der Name schon sagt - um einen dunklen Beerenton, den ich mir vermutlich sogar selbst gekauft hätte. Ich liebe solche Farben! Besonders für den Herbst ist sie sehr passend.


Leider ist der Lidschatten nicht besonders gut pigmentiert, die Textur ist eher trocken und die Farbabgabe fällt damit auch ziemlich gering aus. Für ein schönes Ergebnis sollte man auf jeden Fall eine Eyeshadowbase verwenden - meine Swatches sind ohne entstanden! Im Zweifelsfall muss man eben ein wenig schichten. 


Für den Lidschatten spricht sein mattes Finish. Was bin ich froh, dass Essence sich von diesem übertriebenen Mädchen-Glitzer-Kram abgewendet hat und endlich preiswerte Kosmetik für Jugendliche herstellt! Somit kann ich für diesen Lidschatten eine Empfehlung aussprechen, trotz der geringen Farbintensität ist das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen. 


Lashes to Impress - Single Lashes*


Weiter geht es mit dem einzigen Produkt, das ich noch nicht getestet habe. Die Single Lashes in verschiedenen Größen werde ich wahrscheinlich nie benutzen, da ich überhaupt nicht damit umgehen kann. Falls ich aber jemals falsche Wimpern haben wollen sollte, würde ich wohl auf diese zurückgreifen. Die künstlichen Wimpern kosten 2,49€ und wirken natürlicher als ein kompletter Kranz voller Plastikwimpern. Zudem könnt ihr sie auf mehrere Anwendungen aufteilen und kommt damit ganz günstig davon.


All About Nudes Eyeshadow*


Mein definitiv liebstes Produkt aus dem Segment Augen ist diese Lidschattenpalette. In diversen Drogerien war sie ständig ausverkauft, sonst hätte ich sie vermutlich schon längst selbst gekauft! Für 3,99€ bekommt ihr eine Palette mit acht wundervollen Nudetönen, von denen keiner unnötig glitzert. I like!


Die acht Farbtöne eignen sich wunderbar für Alltagsmakeups, egal ob Schule, Uni oder Büro. Alle sind buttrig weich und angenehm aufzutragen. Die Farbabgabe ist ebenfalls sehr gut, da die Farben stark pigmentiert sind. Ihr seht also, nicht nur die Farbwahl ist hier überzeugend, sondern die Qualität der Lidschatten ist auch noch super! 


Zu jeder der drei Paletten, die ich bekommen habe, habe ich ein kleines AMU für euch vorbereitet. Für die Nudes ist es natürlich ein Alltagslook geworden. 


Mit dem champagnerfarbenen Ton habe ich die Innenwinkel der Augen aufgehellt. Dafür benutze ich übrigens meistens die Finger, das reicht völlig aus. Auf dem beweglichen Lid befindet sich einer der leicht glänzenden hellbraunen Töne, im äußeren Augenwinkel habe ich das matte Rehbraun platziert. Dazu noch getuschte Wimpern und fertig.


All About Roses Eyeshadow*


Die zweite Lidschattenpalette beinhaltet einige Rosatöne - langsam fühle ich mich an die Paletten von Catrice erinnert. Diese Farben glänzen um einiges mehr als die der Nudepalette, weshalb ich sie nicht so sehr mag. Zu den Tönen passt es aber und viele Mädels werden sich sicher daran erfreuen!


Auch hier ist die Qualität wieder super. Die Lidschatten sind extrem weich und geben viel Farbe ab. Die oberen Farben haben alle ein schimmriges, die unteren ein mattes Finish. Ich werde wohl wieder mal nur die matten Farben verwenden.


Die hellen Farben eignen sich sicher gut als Highlighter. Am besten gefällt mir der matte, rötliche Ton. Schade, dass man die einzelnen Lidschatten nicht herausnehmen und eigene Paletten kreieren kann. Das wäre doch mal eine Aufgabe für Essence!


Dieses Mal ist mein AMU ein wenig dunkler ausgefallen. Als Erstes habe ich mit einem der hellen Töne wieder den Innenwinkel aufgehellt. Danach habe ich die rötliche Farbe auf dem beweglichen Lid aufgetragen. An den Außenwinkeln habe ich mit dem dunklen Lila ein V gezeichnet und verblendet. Zum Schluss kam wieder Wimperntusche dazu. 


All About Greys Eyeshadow*


Die letzte Palette, die ich zum Testen bekommen habe, ist die graue Version. Leider glitzern und schimmern fast alle Farben dieser Lidschattenpalette, daher mag ich sie am wenigsten. Sie eignet sich wohl am besten für einen Partyabend, wenn das Makeup etwas auffälliger sein darf. Also nichts für mich!


Die Farbabgabe ist bei dieser Palette ein wenig schlechter als bei den anderen, aber wirklich nur in geringem Maße. Man merkt nur bei den hellen Tönen einen wirklichen Unterschied. Der Auftrag ist dennoch angenehm, die Lidschatten sind weich und krümeln nicht. 


Bei den hellen Farben musste ich für die Swatches ein wenig schichten - allerdings auch für das glitzernde Schwarz! Da alle Swatches ohne Base entstanden sind, finde ich das aber nicht schlimm. Wenn man mit schwarz schminkt, ist man über eine geringere Deckkraft doch eher froh, da man dann besser korrigieren kann. Oder, was meint ihr?


Für diese Palette hatte ich mir etwas Besonderes überlegt. Ein doppelter Lidstrich, oben weiß, unten schwarz, was ich schon lange mal ausprobieren wollte. Zuerst habe ich die weiße Farbe aufgepinselt, danach bin ich mit dem Pinsel am Wimpernkranz entlang gegangen und habe dort den schwarzen Lidschatten aufgetragen. Das Ergebnis ist leider nicht so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Zum einen lag das an der schlechten Deckkraft des hellen Lischattens, allerdings kann man nicht Lidschatten natürlich keine präzisen Striche ziehen. 


I Love Extreme Mascara Waterproof*


Die I ♥ Extreme Mascara wird ja fast ein bisschen gehypt - ich selbst habe sie aber noch nie getestet, da ich meinen "heiligen Gral" bereits gefunden habe. Jetzt darf ich die wasserfeste Variante ausprobieren, worüber ich mich natürlich freue. Wasserfest finde ich immer gut, da ich beim Lachen schnell mal in Tränen ausbreche. 


Das Bürstchen ist ganz nach meinem Geschmack. Die Borsten sind weit gefächert und insgesamt ist es ziemlich groß. Ich finde nicht, dass man damit leicht irgendwo hängen bleibt, zumindest ist mir das bisher nicht passiert. 


Die Wimperntusche macht nicht mehr Volumen, sonder verlängert die Wimpern eher ein bisschen. Außerdem verleiht sie den Wimpern Schwung. Besonders auffällig finde ich den Effekt nicht. Dafür war die Haltbarkeit wie versprochen, die Mascara hat meine Wimpern bis zum Abend in Form gehalten. 


Multi-Action Volume Mascara*


Im Päckchen war sogar noch eine zweite Mascara enthalten. Ob die Multi-Action Mascara komplett neu im Sortiment ist oder es sich nur um eine neue Auflage handelt, weiß ich leider nicht. Sie kommt mir bekannt vor, aber was Augenprodukte angeht, bin ich nunmal nicht so gut informiert.


Das Bürstchen ist ziemlich schmal und aus Gummi, was ich nicht so sehr mag. Ich finde nicht, dass man damit Volumen in die Wimpern zaubern kann. Tatsächlich hat die Mascara meine Wimpern weder verlängert, noch ihnen mehr Volumen zu verlangen. Sind sind lediglich geschwärzt und sauber getrennt worden. Da bleibe ich lieber bei der Lash Princess!


Ihr habt es geschafft, das waren alle Produkte aus der Kategorie Augen! Die Paletten haben mich ziemlich von sich überzeugt, nur die Mascaras und die Single Lashes waren nicht meins. Gebt mir doch bitte Feedback, besonders zu den AMUs, da ich damit doch recht unerfahren bin. Nächste Woche geht es dann mit der nächsten Kategorie weiter, welche das sein wird, muss ich mir noch überlegen. ;)
Welche Produkte haben euch überzeugt? Habt ihr euch schon ein paar davon gekauft?
xoxo; Sophe.


*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.