Donnerstag, 26. November 2015

Swatches | 'ColourChallenge' Manhattan (2/3): On The Dancefloor, Hot Brownie & Be My Baby.


Den ersten Teil meines Gewinns von Manhattan hatte ich euch *hier* bereits gezeigt. Heute geht es mit den nächsten drei Lacken weiter, die ich in der Zwischenzeit lackiert habe. Bis zu den letzten drei wird es wohl noch ein wenig dauern, da ich aktuell ziemlich im Stress bin. Da sich alle Lacke im Standardsortiment befinden, sollte das aber nicht weiter schlimm sein.

630 Be My Baby



Bei Be My Baby handelt es sich um ein klassisches Tomatenrot, auf was ich eigentlich nicht so stehe. Deshalb habe ich mich dem Lack auch länger verweigert. Lackiert finde ich ihn hübscher als gedacht, dennoch wäre er nicht meine erste Wahl. Wenn schon Rot dann doch bitte einen schönen Bordeauxton! Aber das ist Geschmackssache.


Der Lack lässt sich, wie die anderen neuen Lacke von Manhattan auch, am besten mit ein wenig Geduld auftragen. Die neuen Pinsel nehmen viel zu viel Farbe auf, langsam habe ich aber den Dreh raus und schaffe es meist, genau die richtige Menge Produkt abzustreifen. Das Rot deckt in zwei Schichten, eine dritte hätte aber auch nicht geschadet. Hier und da kann man noch das Nagelweiß durchsehen. Dafür war die Trockenzeit kürzer als bei anderen neuen Manhattans, was vielleicht auch an meinen dünnen Schichten liegt. Insgesamt ist es zwar nicht meine Farbe, das Recht auf einen Platz in meiner Sammlung hat Be My Baby aber trotzdem.


500 Hot Brownie


Den tollen Hot Brownie habe ich euch am Montag bereits gezeigt. *Hier* könnt ihr euch den Blogpost noch einmal ansehen. Obwohl die Kombination aus Braun und Metallic eher ungewöhnlich und eigenwillig ist, wie ich finde, mag ich den Lack ganz gerne. In diesem Post war er wohl der Überzeugendste!


Im Auftrag war er ein bisschen zickig, für das tolle Finish lohnt sich jedoch die Anstrengung. Deckend wird der Lack in der zweiten Schicht, dazu kommt noch eine kurze Trockenzeit, was den Lack definitiv sympathisch macht. Den Metalliceffekt kann man mit einer Schicht Topcoat noch verstärken, damit verlängert sich auch die eher schlechte Haltbarkeit auf dem Nagel. Ohne Überlack sind mir leider mehrere Ecken und Kanten abgeplatzt. Mit ist der Lack aber ein Traum!


470 On The Dancefloor



Als Letztes haben wir meinen kleinen Hasskandidaten. Auf allen Bildern, die ich auf Instagram gesehen habe, hat mich On the Dancefloor super gefallen. Ein rosiges Weißgold, so etwas hatte ich in meiner Sammlung bisher nicht. Tja, jetzt weiß ich auch warum. 


Für ein halbwegs deckendes Ergebnis habe ich rund fünf Schichten (!) lackieren müssen - Base und Top Coat noch nicht eingerechnet. Das macht wirklich keinen Spaß, vorallem wenn man dann auch noch ewig warten muss, bis der Spaß dann mal getrocknet ist. Kann man in der Vorlesung mal machen, zuhause habe ich da aber ehrlich gesagt keinen Nerv mehr. Noch dazu passt der Farbton überhaupt nicht zu meiner Hautfarbe, weshalb ich den Lack zuhause schnellstmöglich wieder entfernt habe. Wieso sieht der nur bei anderen so toll aus und bei mir ist eine totale Zicke?


Welcher ist euer Favorit unter den neuen Lacken? 
xoxo; Sophe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über alle Kommentare - positive sowie negative Kritik. Bitte beachtet jedoch die Nettiquette. Werbung und Kommentare, die sich nicht auf den Post beziehen, werden gelöscht. Bitte versteht das. :)