Freitag, 7. August 2015

Lackvergleich | Drei Neons von Orly.


Diese drei Orlys hat mein Freund während der Klausurenphase bestellt - einfach so, um mich aufzumuntern. Nach ewigem "Du spinnst" habe ich es jetzt akzeptiert und will euch die drei Supersommerlacke zeigen!

Glowstick


Den Anfang macht Glowstick, der unauffälligste Kandidat unter den drei Neonschätzchen. Er gehört zur Feel The Vibe LE und ist damit der "älteste" Lack in diesem Post. Die Farbe erinnert mich sehr an das gewöhnliche Textmarkergelb, eben latent auffällig. 


Für ein deckendes Ergebnis benötigt man hier drei Schichten. Dann hat man allerdings erst die Deckkraft erreicht, der Lack ist dann immer noch ziemlich fleckig. Folglich ist es bei mir auf vier Schichten rausgelaufen. Zum Glück trocknet Glowstick relativ schnell an, da braucht man keine endlose Geduld zum Lackieren. Der Lack trocknet glänzend, was bei Neonlacken ja doch ungewöhnlich ist. Mag ich aber!


Thrill Seeker


Thrill Seeker ist der Grüne unter den Lacken, zumindest der einzige wirklich grüne. Auf den Bildern im Onlineshop sahen sie alle sehr viel grünlicher aus, aber whatever. It's neon. I don't care, I love it! Ich kann mich nicht entscheiden, ob dieser oder der folgende Lack mein Liebling ist. Er stammt übrigens aus dem Jahr 2015, ist also brandaktuell in der Adrenaline Rush LE online erhältlich.


Bei Thrill Seeker reichen schon fast zwei Schichten, lackiert habe ich trotzdem drei. Bei 18ml muss man wirklich nicht geizig sein! Der Lack trocknet semimatt, glänzt in der Sonne aber trotzdem. Daher habe ich keinen Topcoat lackiert. 


Key Lime Twist


Vielleicht mag ich auch ihn hier am liebsten: Key Lime Twist aus der Sugar High LE, wenn ich mich richtig erinnere, gibt es ihn seit dem letzten Winter. Ein astreines Neongelb mit Weißanteil, das ich so bisher noch nie gesehen habe. Leider ist mein Lack bereits etwas ausgelaufen, als er bei mir ankam. Was da kaputt ist weiß ich auch nicht, aber zum zurückschicken bin ich doch zu faul. Vorallem wenn ich nicht weiß, wo der Fehler liegt.


Auch bei diesem Lack fährt man besser mit drei oder vier Schichten, je nachdem wie dick die lackierten Schichten sind. Dafür trocknet auch er wieder relativ schnell an, folglich kann ich gut damit leben. Das Finish ist ebenfalls eher semimatt, für die Bilder habe ich keinen Topcoat lackiert. Neon und nicht ganz so glänzend geht meiner Meinung nach auch gut zusammen. Key Lime Twist gehört eindeutig zu meinen Sommerlieblingen!


Welcher der drei gefällt euch am besten? 
Also ich liebe sie alle!
xoxo; Sophe.

Kommentare:

  1. Sie stehen dir alle sehr gut. :) Für meine Nägel ist es aber wohl eher nix... :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare - positive sowie negative Kritik. Bitte beachtet jedoch die Nettiquette. Werbung und Kommentare, die sich nicht auf den Post beziehen, werden gelöscht. Bitte versteht das. :)