Mittwoch, 19. August 2015

Lacke in Farbe und bunt | Peach Icing.


Lena hat sich für 'Lacke in Farbe und bunt' diesen Mittwoch Apricot gewünscht! Da hat man mal eine sommerliche Farbe, schon hat das Wetter keine Lust mehr. Alles nicht ganz einfach hier! So passt immerhin der Name meines Kandidaten einigermaßen zur Stimmung da draußen. Peach Icing von p2 war bis zur letzten Sortimentsumstellung in der Colour + Crisp Reihe erhältlich. Ich weiß noch nicht, ob ich traurig darüber sein soll, dass diese Lacke ausgelistet wurden. Leider sagen die neuen Lacke mir nämlich gar nicht zu - aber das ist ein anderes Thema!


Als die Crisp + Colour Lacke neu ins Sortiment einziehen durften, spalteten sich die Meinungen darüber stark. Die meisten fanden sie abgrundtief hässlich, die anderen total toll. Ähnlich wie Belugaria von Essie - den ich ja abgöttisch liebe! Mich persönlich erinnern die Lacke an die Cupcake Nail Lacquer von Kiko, die blauen Exemplare sind sogar exakt gleich was die Farbnuancen des Lacks und der "Crisps" angeht. Aus dieser Kollektion besitze ich gleich zwei Lacke, klar durfte da auch einer der p2-Lacke bei mir einziehen. Entschieden habe ich mich für die orangene Variante bzw. mein Freund hat mal wieder die Entscheidung getroffen, da ich in solche Dingen ganz schlecht bin.


Als Unterlack habe ich die Peel Off Base von p2 lackiert, denn den Stress, diesen Lack abzulackieren, wollte ich mir lieber ersparen. Die Crisplacke kommen mit einem dünnen Pinsel daher, ein breiter Pinsel wäre bei der körnigen Konsistenz auch unbrauchbar. Der Lack ließ sich ganz einfach lackieren, die Sandstruktur macht eigentlich keine Probleme. Für ein perfekt deckendes Ergebnis benötigt man, wie bei anderen Lacken auch, zwei Schichten. Die Trockenzeit des Lacks war länger, als ich durch das Finish erwartet hatte. Das soll nicht heißen, dass ich lange warten musste, es hat in etwa so lange gedauert wie bei normalen Cremelacken. Rundum bin ich mit den qualitativen Aspekten also ganz zufrieden.


Das Ergebnis gefällt mir. Zwar nicht so gut, wie ich gehofft hatte, aber das Zusammenspiel der verschiedenen Orangetöne finde ich schön. Die Oberfläche ist noch ein wenig rauer als bei den Kikolacken, aber natürlich spiegelglatt wenn man den Lack mit Belugaria von Essie vergleicht. Irgendwann möchte ich den Lack nochmal mit Topcoat lackieren, leider sind die Bilder davon mehr als unterbelichtet geworden. Glatt hat mir der Lack nämlich noch besser gefallen.


Wie steht ihr zu strukturierten Lacken und speziell zu dieser Reihe?
xoxo; Sophe.

Kommentare:

  1. Er sieht soooo hübsch an dir aus. Wenn es kein Sandlack wäre, würde ich mir den auch holen, aber so muss ich verzichten..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Holen könntest du ihn eh nicht mehr, die Lacke sind leider alle aus dem Sortiment gegangen. /:

      Löschen
  2. Der eignet sich einfach hervorragend für die Farbe. :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einen anderen habe ich auf die schnelle nicht gefunden. :D

      Löschen
  3. Ich finde ihn eigentlich schön, ich bin aber auch von der Fraktion PRO BELUGARIA :D:D:D:D:D Allerdings besitze ich keinen dieser Color Crisp Lacke. Sollte ich vielleicht mal ändern - dank Peel Off ist es ja machbar :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, Belugaria war mein zweiter Essie! Mein Freund hat ihn mir aus Berlin mitgebracht und ich liiiiiiebe ihn! :)
      Die gibt's wohl leider nicht mehr. :(

      Löschen

Ich freue mich über alle Kommentare - positive sowie negative Kritik. Bitte beachtet jedoch die Nettiquette. Werbung und Kommentare, die sich nicht auf den Post beziehen, werden gelöscht. Bitte versteht das. :)