Donnerstag, 26. Februar 2015

Review | ebelin Nagellackentferner Express.


Schon lange wollte ich mal einen dieser Express-Entferner testen. Auf Reisen beispielsweise stelle ich mir die Dinger ganz praktisch vor. Also habe ich mich auf die Suche nach der günstigsten Variante gemacht. Diese findet man bei ebelin mit 1,95€, bei Essence kostet der Express-Entferner knapp 3€, bei p2 sogar 4€.


Im Döschen befindet sich eine Art Schwamm mit Loch in der Mitte. Dieser schwimmt sozusagen in Nagellackentferner, es ist fast ein wenig viel Flüssigkeit für die kleine Dose. Aber vielleicht kann man so ja den Entferner nachfüllen bzw. alten Nagellackentferner gegen neuen austauschen.


Die Anwendung ist recht einfach: Man steckt den betreffenden Finger in die Mitte des Schwamms und dreht ihn, am besten mit ein bisschen Druck gegen die Wand der Dose, hin und her. Dann sollte der Nagel von Lack befreit sein und man muss nur noch kurz die Hände waschen. Simpel und schnell.


Ich habe den Express-Enferner einem kleinen Härtetest unterzogen und ihn mit verschiedenen Lacken auf die Probe gestellt. Darunter zwei "normale" Farblacke, ein Sandlack, ein Glitzerlack und als absoluten Härtefall Belugaria von Essie.


Essie Belugaria
p2 Go dangerous!
Essence Black is Back
p2 Illegal
Catrice Barely Pink*


Farblacke - egal ob hell oder dunkel - sind sehr schnell und mit wenig drehen vom Nagel gelöst. Sandlacke dauern nicht länger als Cremelacke, man muss nur ein wenig fester gegen den Schwamm drücken. Nur Glitzerlacke brauchen ein bisschen länger und man muss den Glitzer im Nachhinein mit Wasser von den Fingern abspülen. Selbst den Belugaria hat der Express-Entferner problemlos runter bekommen. 


Der Express-Entferner erfüllt also alle Erwartungen, die man so an ihn haben könnte. Ich hoffe, dass er sich nachfüllen lässt, dann wäre er eine wirklich umweltfreundliche Alternative zu Wattepads. Auf meine nächste Reise wird er definitiv mitkommen!
Verwendet ihr Express-Nagellackentferner? 
xoxo; Sophe. :)


*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich komm mirt den Dingern irgendwie nicht zurecht und acetonfreie Entferner hinterlassen bei mir so weiße Rückstände und ein ekliges Gefühl (ist der acetonfrei?). Ich mag die Ebelin-Entferner nicht so.

    Aber an sich kann man das sicher auch nachfüllen denke ich. Und wenn der Schwamm irgendwann "auf" ist, nimmt man einfach einen Topfschwamm, macht ein Loch rein und tadaaah! Ich benutz selbst keine Wattepads sondern ein altes Handtuch, aber finde, dass auch das auf Reisen echt unpraktisch ist.

    Vielleicht geb ich dem doch nochmal eine Chance. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (oh okay, ja, er ist acetonfrei, hans gerade gesehen.)

      Löschen
    2. Wirklich? Ich finde ihn super!
      Stimmt, gute Idee! Ein Handtuch? Und das wäscht du dann einfach in der Waschmaschine mit? Wow, hab ich jetzt tatsächlich noch nie gehört, obwohl es irgendwie sinnvoll klingt. :D

      Löschen

Ich freue mich über alle Kommentare - positive sowie negative Kritik. Bitte beachtet jedoch die Nettiquette. Werbung und Kommentare, die sich nicht auf den Post beziehen, werden gelöscht. Bitte versteht das. :)